Divider/Brand Symbol

Stützgurte Und -Bänder Für Die Schwangerschaft Und Danach - FAQs

In den vielen Monaten, in denen wir unsere Stützbänder und -gurte Core Restore und Core Relief verkauft haben, haben sich viele von euch mit allen möglichen Fragen zu diesen Produkten gemeldet. Deshalb haben wir uns die Zeit genommen, um euch auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zu antworten. Weißt du, wie ein Postpartum-Band die Heilung deines Körpers nach einer vaginalen Entbindung oder einem Kaiserschnitt unterstützen kann? Oder wie lange du einen Schwangerschaftsgurt gefahrlos tragen kannst? Lies weiter, um es herauszufinden!

LOLA&LYKKE® CORE RELIEF STÜTZGURT FÜR SCHWANGERE

Hilft der Stützgurt für Schwangere?

Ein Schwangerschaftsgurt hilft, Schmerzen im unteren Rücken zu lindern, indem er die Lenden- und Bauchregion stützt. Dein Körper schüttet während der Schwangerschaft ein Hormon namens Relaxin aus, das dazu beiträgt, Bänder und Gelenke zu lockern, um Platz für das Baby im Körper zu schaffen. Dieser erhöhte Relaxinspiegel wirkt sich nicht nur an den gewünschten Orten aus, sondern auf den gesamten Körper: So lockert sich zum Beispiel das Iliosakralgelenk (SI-Gelenk), das normalerweise zur Stabilisierung des Beckens beiträgt. Das kann zu Schmerzen im unteren Rücken, in den Nerven und im Beckengürtel führen. Ein Schwangerschaftsgurt stützt und verteilt das Gewicht des wachsenden Bauches und trägt so dazu bei, deinen Rumpf zu stabilisieren und ihm ein wenig Ruhe zu gönnen. Die sanfte, anhebende Kompression ist eine natürliche, hilfreiche Ergänzung zu Sport, Schwangerschaftsmassagen und Dehnübungen auf deinem Weg durch die Mutterschaftsbeschwerden.

Welche Größe ist für mich die richtige?

Auch hier kommt es darauf an, generell brauchst du dazu aber ein Maßband! Der Schwangerschaftsgurt fällt etwas eng aus. Wenn du also nach dem Messen zwischen zwei Größen schwankst, solltest du dich für die größere entscheiden. Wenn du in der 28. bis 35. Schwangerschaftswoche bist, brauchst du auf jeden Fall das Maßband, davor musst du selbst ein bisschen nachdenken. Wir helfen dir gern dabei, die beste Größe für dich zu finden, also melde dich bei uns!

Wann sollte man einen Stützgurt tragen?

Du solltest den Stützgurt nicht zu lange tragen, damit er nicht die Arbeit deiner Rumpfmuskeln ersetzt. Stattdessen solltest du diese Muskeln stärken und fördern. Du kannst anfangen, einen Stützgurt zu tragen, sobald dein wachsender Bauch dir Schmerzen im Rücken, im Becken oder in den Nerven verursacht. Beim Sport kann der Gurt hilfreich sein, um die Stoßwellen z. B. beim Laufen abzufedern.

Der Gurt trägt dazu bei, deine Haltung zu verbessern, was wiederum die Schmerzen lindert. Normalerweise denken Frauen etwa ab der 20. Woche über einen Stützgurt nach.Da aber jede Schwangerschaft und jeder Bauch anders ist, kann es sein, dass du ihn gar nicht brauchst oder dass er dir sogar noch früher hilft. Bitte beachte, dass unser Core Relief Gurt für einen runden Bauch konzipiert ist. Wenn dein Babybauch also noch nicht sehr groß ist, dann ist dieser Gurt vielleicht nicht die beste Option für dich.

Wie viele Stunden am Tag kann ich den Gurt tragen? Kann ich damit bequem sitzen?

Du kannst einen Stützgurt so lange tragen wie nötig. Denk aber daran, dass er ein äußeres Hilfsmittel ist, das du nicht den ganzen Tag über tragen solltest: Du musst deine Rumpfmuskeln aktivieren und brauchst darüber hinaus vor allem auch Ruhe. Trage den Gurt, wenn du Sport treibst oder Besorgungen machst. Probiere aus, ob du im Haus auch ohne Gurt aufräumen kannst. Denke an deine Haltung und überlege dir, ob du nicht auch ohne Stützgurt ein paar sanfte Übungen zur Stärkung der Rumpfmuskulatur machen kannst.

Kurzfristig kannst du bequem mit dem Gurt sitzen. Wenn du dich aber länger hinsetzt, um z. B. Netflix zu schauen, entferne ihn besser. Dann kann sich dein Bauch ausruhen und Bewegung ohne Gurt ist auch gut für deine Rumpfmuskulatur.

Kann ich den Gurt unauffällig unter meiner Kleidung tragen?

Unser Schwangerschaftsgurt ist kein "Schlankmacher", d.h. er ist unter der Kleidung nicht unsichtbar und soll es auch nicht sein. Er ist jedoch diskret genug, dass er bei dunkler Kleidung wenig auffällt, und wenn du locker hängende Blusen oder Pullover trägst, kannst du ihn sogar unsichtbar machen.

Wann sollte anfangen, einen Stützgurt in der Schwangerschaft zu tragen?

Das hängt von deiner Schwangerschaft, deinem Körper und deinem Baby ab. Die meisten Mütter, die sich bei uns melden, sind etwa in der 25. Schwangerschaftswoche. Einige Frauen brauchen die akute Unterstützung erst kurz vor der Geburt, andere tun sich schwer und brauchen sie schon sehr früh - hier gibt es keine festen Regeln - wichtig ist, wie es dir geht.

Wie und wo erwärme ich das Gel-Pack? Und wie kühle ich es ab?

Um das Gel-Pack abzukühlen, lege es bitte für mindestens 2 Stunden in den Gefrierschrank, damit es seine volle Wirkung entfalten kann.

Wenn du das Gel-Pack heiß verwenden möchtest, hast du zwei Möglichkeiten, es aufzuwärmen:

Koche so viel Wasser, um das ganze Gel-Pack damit zu bedecken. Nimm das kochende Wasser vom Herd und gieße es in ein hitzebeständiges Gefäß, so dass das Gel-Pack vollständig bedeckt ist. Lass es 5 Minuten lang im Wasser, oder 10 Minuten, wenn das Päckchen vorher gefroren war. Nimm es dann mit einer Zange heraus und stecke es in den Schlitz im Gürtel.
Du kannst das Gel-Pack auch in der Mikrowelle erwärmen. Erhitze es 30 Sekunden auf mittlerer Stufe und lass es dann 30 Sekunden abkühlen. Wenn es nicht heiß genug ist, erwärme es in 10-Sekunden-Intervallen, bis das Gel-Pack die gewünschte Temperatur erreicht hat. Nimm es dann mit einer Zange oder einem dicken Tuch aus der Mikrowelle, da es noch heiß ist.
Das Gel im Inneren ist ungiftig, aber nicht genießbar. Sollte das Gel auf deine Haut gelangen, spüle die betroffene Stelle bitte sofort ab.

ACHTUNG: WEDER HEISS NOCH KALT AUF BLOSSER HAUT ANWENDEN!

Übernimmt meine Versicherung den Stützgurt für Schwangere?


Das hängt von deiner Versicherung ab, bei der du dich danach erkundigen solltest. Wenn die Kosten übernommen werden, senden wir dir bei Bedarf gern eine Kopie der Rechnung zu.

LOLA&LYKKE® CORE RESTORE POSTNATALES STÜTZBAND

Wie kann ich von einem Stützband nach der Geburt profitieren?

Viele Frauen finden, dass das Tragen von postpartaler Kompressionskleidung sich perfekt eignet, damit sich ihr Körper nach Schwangerschaft und Geburt besser erholt.

Kompression hilft bei der postpartalen Erholung, indem sie deine Bauchmuskeln wieder zusammenwachsen lässt, Schwellungen und Schmerzen im Rücken und Beckenboden lindert, Schmerzen an der Kaiserschnittnarbe reduziert (und die Heilung fördert, da die Kompression die Durchblutung verbessert) und mögliche Blutungen verringert, deine Beweglichkeit verbessert und es deinen Organen ermöglicht, sich wieder an ihren Platz zu bewegen. Am wichtigsten ist jedoch, dass das postpartale Band deine Genesung unterstützt, indem es sich sanft um deine während der Schwangerschaft strapazierte Mitte schmiegt, ganz gleich, ob es die besten oder die schlimmsten Monate deines Lebens waren. Die Rückkehr zur Normalität ist viel einfacher, wenn du diese zusätzliche Unterstützung hast, die sicherstellt, dass dein Rumpf dich beim Aufstehen nicht im Stich lässt. Und Kontraktionen nach der Geburt sind real, ebenso wie das Stechen und das unangenehme Gefühl, wenn alles wieder an seinem Platz ankommt. Ruhe dich aus und nimm dir die Zeit, zu heilen!

Vergiss nicht, dass jeder Körper anders ist, so dass das Band an deinem Körper etwas anders sitzen kann, je nachdem, ob dein Oberkörper länger oder kürzer ist. In der Regel können wir die Größe so anpassen, dass Probleme minimiert werden. Manchmal kann es sein, dass es dir mit Kompression schlechter geht oder dass das Band bei Bewegung spannt oder sonst irgendwie unbequem ist. Melde dich bei uns, wir helfen dir gern bei all diesen Problemen!

Wie bald nach der Geburt kann ich das Stützband tragen?

Es ist ratsam, das Core Restore Band zur Hand zu haben, wenn deine Geburt naht. Ab wann und ob du das Band überhaupt tragen wirst, hängt ganz von deinem Geburtserlebnis ab! Viele Mütter verlassen nach der Geburt das Krankenhaus mit dem Band, einigen wird jedoch gesagt, dass sie noch ein paar Wochen damit warten sollen - und anderen, dass der Schaden, den ihr Körper genommen hat, besser ohne eine Kompressionsbandage heilen würde. Es gibt also keine festen Regeln!

Sprich mit deiner Hebamme, deiner Ärztin oder der Person, die dich betreut hat, und entscheide auf dieser Grundlage. Und wenn du Probleme hast, lass es uns wissen.

Welche Größe hat das Core Restore Band?

Im Vergleich zum Schwangerschaftsgurt fällt das Core Restore Band etwas lockerer aus. Daher solltest du die kleinere Größe wählen, wenn du zwischen zwei Größen liegst. Es kann ziemlich schwierig sein, die richtige Größe bei postpartaler Kleidung zu finden, und es gibt keine Patentlösung, um die passende zu finden. Viele Mütter wissen, dass ich gern eine Kristallkugel hätte, um ihnen bei der Suche zu helfen, aber leider habe ich keine. Im Allgemeinen hängt die Größe eher von deiner Konfektionsgröße vor der Schwangerschaft ab. Aber auch wie sich die Schwangerschaft auf deinen Körper ausgewirkt hat, hat viel damit zu tun, wie das Core Restore Band an dir sitzen wird. Schick uns eine E-Mail an info@lolalykke.com oder melde dich im Chat, damit wir dir die bestmögliche Größe besorgen können. Und, wie immer, melde dich, wenn du mit irgendetwas nicht zurechtkommst.

Wie lege ich das Core Restore Band über meinem Kaiserschnitt an?

Deine Narbe ist sicherlich empfindlich und schmerzt ab und zu, vor allem wenn du hustest, lachst oder dein Baby stillst. Durch das Tragen eines Kompressionsbandes wird die Wunde während dieser Zeit geschützt und du fühlst dich besser, wenn du wieder deinen täglichen Aktivitäten nachgehst.

Du legst das Band wie gewohnt an, aber achte auf die Wunde. Überprüfe zuerst, ob sich das L&L-Etikett auf der unteren rechten Seite deines Körpers befindet. Dann ziehst du vorsichtig den Klettverschluss an den unteren Flügeln zu, die deine Narbe abdecken. Es ist ratsam, die Wunde zunächst ein paar Tage abheilen zu lassen, da sie noch sehr entzündet und rot ist. Nachdem du die unteren Flügel geschlossen hast, nimmst du die oberen Flügel und schließt sie um den oberen Bauch, wobei die unteren Flügel um den Bauchnabel herum leicht überlappen.

Es ist ratsam, das Anlegen des Bandes im Krankenhaus oder mit deiner Hebamme zu Hause zu üben, um sicherzustellen, dass es nicht zu eng ist (wenn du Hilfe beim Anziehen brauchst, besorge dir eine größere Größe) und dass es weder an der Wunde noch an anderen Stellen deines Körpers scheuert.

Ich habe schon früh in der Schwangerschaft schreckliche Schmerzen - der Schwangerschaftsgurt ist noch zu groß, da mein Bauch noch klein ist. Kann ich stattdessen vorerst dieses Band tragen?

Nein, bitte nicht! Schmerzen und Übelkeit in der frühen Schwangerschaft sind eine schlimme Sache, aber die Kompression des Core Restore Bandes kann für dein Baby in dieser Phase gefährlich sein. Konsultiere deine Ärztin und trage eher lockerere, stützende Kleidungsstücke, die deiner Schwangerschaft nicht schaden.