FREE GIFT WITH SUPPORT BAND ❤︎ FREE SHIPPING FOR EU ORDERS OVER 100 €

Ist diese Müdigkeit normal? - Postpartale Erschöpfung könnte der Grund sein




Wie sieht das postpartale Leben wirklich aus und was erwartet dich nach der Geburt?

Lola&Lykke
Wir teilen Geschichten und Erfahrungen über das Leben nach der Geburt

Frisch gebackene Mutter werden neben all dem Anschauen und Knuddeln des Babys und den “Oh” und “Ah” Reaktionen über das Neugeborene oft übersehen und können schon über ein "Wie geht es dir?" von Freunden und Familie froh sein. Trotzdem werden sie wahrscheinlich antworten: "Mir geht es gut."

Was du wahrscheinlich wirklich sagen möchtest, ist: "Ich bin so erschöpft, dass meine Knochen schmerzen."

Aber das tust du nicht. Weil du eine Mutter bist und müde sein eben dazu gehört, oder?

Ja, dein Schlaf wird gestört, wenn du dich um dein Neugeborenes kümmerst. Ja, du wirst Sorgen, Bedenken und Unbehagen haben, wie du es noch nie zuvor erlebt hast. Dies kann dazu führen, dass du selbst bei extremer Müdigkeit Schwierigkeiten hast, einzuschlafen. Aber möglicherweise steckt hinter deiner postpartalen Erschöpfung, der Lethargie, dem Gehirnnebel und dem Gedächtnisverlust noch etwas anderes außer Schlafmangel. Möglicherweise sind deinem Körper wichtige Vitamine und Nährstoffe entzogen.

Schwangerschaft erschöpft den Körper

Bevor du deine völlige Müdigkeit als "normal" abtust, nimm dir eine Minute Zeit, um zu überlegen, welche Folgen eine Schwangerschaft für deinen Körper hat und ob es sein könnte, du buchstäblich leer bist - leer an Nährstoffen nämlich

Der Australier Dr. Oscar Serrallach, author of The Postnatal Depletion Cure: A Complete Guide to Rebuilding Your Health and Reclaiming Your Energy for Mothers of Newborns, Toddlers, and Young Children, Autor von “The Postnatal Depletion Cure: Ein umfassender Leitfaden zum Wiederaufbau Ihrer Gesundheit und zur Wiederherstellung Ihrer Energie für Mütter von Neugeborenen, Babys und Kleinkindern”, erklärt, dass viele Mütter bereits vor der Schwangerschaft erschöpft sind. Während der Schwangerschaft gibt der Körper einer Frau einem wachsenden Fötus alles, was dieser zum Leben und Wachsen braucht. Dein Körper priorisiert also die Gesundheit deines Babys über deine eigene. Das Ergebnis ist, dass eine Mutter möglicherweise keine Vitaminvorräte mehr hat, nachdem sie ein Kind für 10 Monate in sich getragen hat. Dies erschwert natürlich die postpartale Erholung. Während es in der Regel viel vorgeburtliche Betreuung und Aufmerksamkeit gibt, verlagert sich der Fokus nach dem Entbinden sehr auf das Wohlbefinden des Babys, dafür allerdings nicht mehr so sehr auf das der Mutter.

According to Dr. Serralachpassieren während der Schwangerschaft folgende Dinge:

  • Das Gehirn einer Mutter kann um 5 Prozent schrumpfen, während es das Wachstum des Babys unterstützt und die Kindererziehung neu einprogrammiert.
  • Eisen, Zink, Vitamine B9 und B12, Jod, Aminosäuren, Selen und Omega-3-Fettreserven (DHA) einer Mutter werden dem Baby entnommen.

Im letzten Schwangerschaftsdrittel überträgt die Plazenta täglich fast 7 Gramm Fett, um das Gehirnwachstum des Babys zu unterstützen. Tatsächlich werden 60 Prozent der Energie, die durch die Plazenta fließt, verwendet, um das Gehirn des Babys zu ernähren.


Ursachen der postpartalen Erschöpfung

Wenn du dich nach der Geburt deines Kindes nicht so richtig wie du selbst fühlst, könnte es sein, dass du an postpartaler Erschöpfung leidest. Während seiner Karriere erlebte Dr. Serralach oft, dass Mütter nach der Entbindung Probleme hatten, sich hormonell, emotional und ernährungsphysiologisch zu erholen. Dieses Syndrom wird postpartale Erschöpfung genannt. Es zeichnet sich durch extreme Müdigkeit und Erschöpfung sowie durch ein Gehirn mit der Funktionsweise eines Kindes aus - die Kombination aus mangelnder Konzentration und schlechtem Gedächtnis, sowie emotionalen Schwankungen, oft gepaart mit grundlosem Weinen. Mütter können sich außerdem isoliert, verletzlich, hyper-wachsam oder ängstlich fühlen und unter einem Verlust des Selbstwertgefühls und der Libido leiden. Postpartale Erschöpfung ist von der postpartalen Depression zu unterscheiden, kann jedoch diese verschlimmern.

Dr. Serralach glaubt, dass bis zu 50 Prozent der Mütter einen gewissen Grad an postpartaler Erschöpfung haben und Mütter bis zu sieben oder sogar zehn Jahre nach der Geburt davon betroffen sein können. Es gibt viele Dinge, die zur postpartalen Erschöpfung beitragen, darunter:

  • Mangel an Nährstoffen in der Nahrung, die wir verzehren; In Zeiten von Fertiggerichten sind selbst gesunde Lebensmittel oft weniger nährstoffreich als in früheren Generationen.
  • Druck, dass eine Mutter immer und überall für alle da ist.
  • Zerstreute Familien und Gemeinden ohne eingebaute generationenübergreifende Unterstützung für die Kindererziehung (so wie in der Vergangenheit).
  • Hoher Stress im Leben, der unsere Hormone, Immunität, Gehirnfunktion und Darmgesundheit beeinflussen.
  • Mütter, die ihre Bedürfnisse konsequent hinter die der anderen stellen.
  • Frauen bekommen heute später im Leben Babys und sind bereits vor der Empfängnis von hektischen Terminen und Schlafmangel erschöpft.

 Symptome eines postpartalen Vitaminmangels

Es kann sein, dass dein Körper aufgrund der Schwangerschaft so wenig essentielle Vitamine und Nährstoffe hat, dass du dich auch nach acht Stunden ununterbrochenem Schlaf noch schwach und extrem müde fühlst. Hier sind einige andere Symptome, die darauf hindeuten könnten, dass du einen Vitaminmangel hast:

  • Klingeln in den Ohren (Tinnitus)
  • Muskelkrämpfe
  • Mangel an Muskelkraft
  • Brüchiges Haar und/oder Nägel
  • Das Gefühl von Nadelstichen im ganzen Körper

Wenn du das Gefühl hast, dass diese Symptome dich beschreiben, ist es an der Zeit, deinen Vitaminspiegel zu überprüfen und festzustellen, ob dir etwas fehlt. Wenn ja, ist es an der Zeit, einen Plan zu erstellen, um diesen Mangel auszugleichen, damit du dich so schnell wie möglich wieder wie du selbst fühlst.




Benötigst du ein wenig Hilfe bei der Regeneration nach der Geburt?

Wir erinnern uns sehr gut daran, wie es war, eine junge Mutter zu sein. Dies hat uns dazu inspiriert, Lola&Lykke mit Produkten zu starten, die speziell dafür entwickelt wurden, das Leben nach der Geburt zu erleichtern. Wir laden dich dazu ein, sich unserer Community anzuschließen, in der wir Tipps und Ratschläge miteinander teilen, wie wir postpartal besonders gut für uns selbst sorgen können und schnell wieder auf den Beinen sind. Melden dich einfach für unseren Newsletter an, um Sonderangebote und mehr Infos zu erhalten.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen